Feuerverzinktes Warmband

Vom Warmband zum feuerverzinkten Spaltband: Ausgereifte Technik sorgt für umfassenden Korrosionsschutz

Mit unseren Bandverzinkungsanlagen an unseren Standorten in Österreich, den Niederlanden und Ungarn decken wir die Anforderungen an einen ganzheitlichen Korrosionsschutz umfassend ab. Wir verarbeiten warmgewalztes Vormaterial zu verzinktem Band mit Zinkauflagen zwischen 50 und 1.200 g/m2. Es versteht sich, dass unsere Kunden Bandtoleranzen und Werkstoffgüten genau auf ihre Bedürfnisse ausrichten können. An unseren Verarbeitungsstandorten für Flachstahl verfügen wir über leistungsfähige Längsteilanlagen, in denen wir Banddicken von 0,95 bis 7,00 mm in Breiten von 20 – 1.560 mm verarbeiten.

 

Einzelheiten zu den Maßen, Stahlgüten und Toleranzen finden Sie in der folgenden Tabelle:

Produktüberischt

Stahlsorten

Weiche Stähle zum Kaltumformen

EN 10346
DX51D - DX53D

Stähle für die Anwendung im BauwesenEN 10346
S220GD - S550GD
Stähle mit hoher Dehngrenze zum KaltumformenEN 10346
HX260LAD - HX500LAD
HX550LAD - HX700LAD*
BesonderheitenSonderstahlsorten sowie Stahlsorten mit Sonderlegierungen auf Anfrage

Grenzabmaße und Formtoleranzen

Banddicken0,95 - 6,00 mm gemäß EN 10143
Bandbreiten20 - 1.650 mm gemäß EN 10143
Besonderheitenengste Dickentoleranzen bis +/- 0,02 mm

Zinkauflagen

Auflagenmassen50 - 1.200 g/m²
Zusammensetzung der ÜberzügeZ     (Reinzink)
ZM  (Zink-Magnesium)
Ausführung des ÜberzugesM    (kleine Zinkblume)
OberflächenartenA      (übliche Oberfläche)
B/C  (nachgewalzte Oberfläche)
Option: verzinkte Längskantenab 58 (50**) - 420 mm Bandbreite
ab 600 - 1.650 mm Bandbreite
Differenzverzinkung der Bandoberflächenim Verhältnis bis max. 2:1

Oberflächenrauigkeit

Dressierte oder egalisierte Oberflächebis 6,00 mm Banddicke
Ausführung der Oberflächeauf Anfrage (besonders glatt/glatt/matt/rau)

Arrondiertes Band

Banddicken1,50 - 6,00 mm
Kantenform(**)

*) nicht in Norm EN 10346

**) auf Anfrage