Wissens- und Erfahrungsaustausch: Wuppermann Research & Development beim Zinc Experts Meeting in Nordenham

14. November 2011

Nach Belgien, Sardinien, Finnland und Norwegen war Deutschland Gastgeber des 59. Zinc Experts Meetings der GDMB Gesellschaft für Bergbau, Metallurgie, Rohstoff- und Umwelttechnik: Fast 60 Experten aus dem In- und Ausland trafen sich vom 10. bis zum 11. November 2011 im niedersächsischen Nordenham, um sich über neueste technische und wissenschaftliche Erkenntnisse bei Primärmetallurgie, Recycling und Weiterverarbeitung von Zink auszutauschen.

Rolf Brisberger, Leiter Forschung & Entwicklung der Wuppermann Engineering GmbH, präsentierte als Schwerpunkt die metallurgischen Vorgänge innerhalb der Zinkschmelze und den Einfluss des Elementes Aluminium bei der Feuerverzinkung. Weiterhin wurden auch aktuelle Entwicklungen beim Bandverzinken und zur Weiterveredelung feuerverzinkter Bänder am Beispiel der Wuppermann-Gruppe angesprochen. „Ich freue mich sehr, am Zinc Experts Meeting teilzunehmen. Das Meeting ist der ideale Ort, um sich über aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen rund um das Thema Zink auszutauschen und neue Kontakte zu anderen Industriegebieten zu knüpfen“; sagte Rolf Brisberger.

Die Initiative Zink ist ein Zusammenschluss von Zinkerzeugern, Zinkrecyclern, Halbzeugproduzenten, Herstellern und Verarbeitern von Zinkverbindungen unter dem Dach der WirtschaftsVereinigung Metalle. Das 60. Zinc Experts Meeting findet im Oktober 2012 statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.zink.de.